Aktivitäten

Zeichnung

Aktivitäten im Kinderhaus

Ein Haus voller Kinder. Da gibt es natürlich jede Menge zu entdecken und zu tun. Ihr wollt wissen, was wir konkret tun? Hier ver­raten wir Euch, wie unser Tag verläuft und welche Angebote wir in der Woche und übers Jahr haben.

Früh­stücksbuffet

Tagesablauf

Zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr

können die Kinder im Kinderhaus ankommen. Von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr wird ein reich­haltiges Früh­stücksbuffet angeboten. Jedes Kind sollte, und darauf achten die Erzieh­erinnen, einmal am Früh­stücks­tisch gesessen haben. So können wir gewähr­leisten, dass über das Spiel das Frühstück nicht vergessen wird.

Gegen 10.00 Uhr,

wenn alle Kinder angekommen sind, findet der Morgen­kreis statt. Diese Zeit bedeutet für uns »ankommen«, realisieren: Wer ist heute da? Was war gestern? Was ist heute noch geplant? Hier ist Zeit für: Gespräche, Kreis- und Singspiele, Gedichte und Reime, Geschich­ten vorlesen und erzählen, Projektarbeit und vieles mehr. Auch Probleme in der Gruppe werden hier thematisiert. Hierdurch soll die ethische Erziehung gestärkt werden.

Aktivitäten

Nach dem Morgenkreis

finden die tagesaktuellen Aktivitäten statt, der Ausflug, verschiedene Bastelangebote und natürlich das Freispiel. Das Freispiel ist die Zeit, in der die Kinder selbst bestimmt und zweckfrei Erfahrungen und Eindrücke aus dem täglichen Leben verarbeiten können. Dies ist ein wichtiger Teil ihrer Lebens­bewältigung.

Ab 12:30 Uhr

gibt es in den jeweiligen Gruppen Mittagessen. Nach dem Essen putzen alle Kinder ihre Zähne und gehen in ihre Ruhezeitgruppen. Entwicklungsentsprechend werden Bücher vorgelesen, Hausaufgaben gemacht, Meditationen oder Konzentrationsübungen durch­geführt. Die Kleinen können schlafen. Nach der Ruhe­zeit beginnt das Nach­mittags­programm. Einige Kinder werden abgeholt, für die anderen finden Bastel­angebote, Vorleserunden, kleinere Ausflüge, ange­leitete Gesellschaftsspiele und Ähnliches statt.

Ab 14:30 Uhr

gibt es einen Nachmittagssnack. Danach können die Kinder, bis sie abgeholt werden (bis 17:00 Uhr), noch einmal spielen oder angefangene Bastelarbeiten zu Ende bringen.

Ausflüge der Gruppen

Jede Gruppe verlässt mindestens einmal in der Woche das Kinderhaus, um einen Ausflug zu erleben. Wir gehen mit den Kindern zum Beispiel in den Wald, zur Neckarwiese, auf Spielplätze, in die Stadtbücherei, ins zoo­lo­gische Museum, zum Insekten­zucht­raum, in die Stadt, auf den Markt, zum Bahnhof, zur Post, et cetera.

Bei diesen Aktionen lernen die Kinder, sich in neuen Situationen mit den unter­schiedlich­sten Menschen auseinander zu setzen, sie lernen den Umgang mit verschiedenen Verkehrs­mitteln und entwickeln ein Gefühl für ihre Umwelt. Dabei spielen wald- und erlebnis­pädagogi­sche Aspekte eine große Rolle. Die Ausflugsziele bestimmen wir gemeinsam mit den Kindern.

Ein Beispielausflug

Wir fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Stadt­bücherei. Bevor wir diese besuchen, Bücher anschau­en, lesen, ausleihen, besuchen wir aber zuerst unseren „Blätterfön“ (ein Abluftschacht einer Tief­garage). Wir sind vorbereitet und haben selbst­ge­bastelte Papier­flieger und Fallschirme aus Papier und Plastiktüten dabei. All das läßt sich wunder­bar über dem Schacht zum fliegen bringen. Im Herbst können ebenso Ärm­chen voller Blätter einen künstlichen Herbststurm zaubern (daher der Name Blätterfön). Die Kinder sind faszi­niert und übrigens alle vorbeilaufenden Passanten ebenso.

Ausflug

Turnen und Sport

Neben den Ausflügen, gehen wir wöchentlich im Wechsel mit den Gruppen zum Turnen in die Steinbachhalle.

Um dorthin zu gelangen, müssen wir mit dem Bus fahren. Dort angekommen haben wir eine Stunde lang die Halle ganz für uns. Mal sind wir Elfen und Trolle, ein anderes Mal Pinguine auf einer Eisscholle, wieder ein anderes Mal toben wir einfach. Im Vordergrund stehen die Bewegung und der Spaß.

Feste Termine im Jahr

Über das Jahr verteilt kommen Eltern, Kinder und Erzieher im Kinderhaus zusammen und feiern gemeinsam.

Das ist zum einen das Sommerfest, das jedes Jahr unter einem anderen Motto steht und zu dem die Kinder Lieder und kleine Theaterstücke einüben.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Lichterfest im Herbst. Neben dem obligatorischen riesigen Lagerfeuer und Stockbrot gibt es Tänze und Lieder der Kinder.

Mehrmals im Jahr laden die Erzieherinnen zu Sing­nach­mittagen ein. Hier können die Eltern sehen und vor allem hören, welche Lieder und Reime, Finger­spiele etc. gerade von den Kindern eingeübt werden.

Sport

In der Neckarhelle 72
69118 Heidelberg

Senden Sie E-Mails bitte an hallo@kinderhaus-heidelberg.de

Telefon: 06221 803295
Telefax: 06221 895570

Montag bis Freitag
7.00 Uhr bis 17.00 Uhr